Firmengeschichte 1825 Gründung der Firma Holste als Kolonialwarengeschäft im Haus Welle Nr. 45 1886 Frau Johanna Holste ( Witwe von Arnold Holste ) gründet am 5. Februar 1886 die Firma Arnold Holste Wwe. und übergab das Geschäft ihrem Sohn August Holste. Aus dieser Zeit stammen Verbindungen zu italienischen Ölexporteueren. Unter dem Namen „Lucca Oel„ wurde hochwertiges Speiseöl an gutsituierte Privatkundschaft geliefert. Dankschreiben für die ausgezeichnete Qualität dieses Öls liegen bereits seit 1881 vor. 1892 Produktionsbeginn mit Glanzstärke-Produkten. 1897 In der Zeit von 1894 – 1897 befanden sich die Geschäftsräume ( Fabrikation und Großhandel ) unter der Führung von Fritz Holste an der Großen Kurfürstenstr. 47. Das Unternehmen erhielt Warenschutz für das Wort „HOLSTE“. Dies ist der Anfang einer umfangreichen Reihe von Warenzeichen. 1902 Am 12. Juni 1902 heiratete Emmi Holste den Reisenden Erich Neumann. So entstand der Familienname Neumann-Holste. 1881 Um 1881 wurde mit der Abfüllung und dem Vertrieb von KAISER-NATRON begonnen. Eine gute Entwicklung nahm der Absatz von Stoffarben. Hauptabnehmerländer waren Brasilien, Uruguay, Guatemala, Griechenland und die Türkei. Auf der Grundlage der gut florierenden Bielefelder Wäscheindustrie etablierte sich das Unternehmen als bedeutendste Glanzstärkefabrik Deutschlands. 1905 Die Ausweitung der Fabrikation erforderte großzügige Geschäftsräume, die auch in der Zukunft Erweiterungen zuließen. 1905 wurde an der Sudbrackstraße ein Grundstück erworben. 1906    Errichtung des Betriebsgebäudes im historischen Stil einer                 Ziegelarchitektur mit Klinkerlisenen. 1907 Am 1. März 1907 wird im Bau 1 der Betrieb an der Sudbrackstraße aufgenommen. 1926 Errichtung eines Erweiterungsbaues, dem Bau 2. 1936 Errichtung eines Erweiterungsbaues, dem Bau 3. Im zweiten Weltkrieg wurden durch Bombenangriffe erhebliche Schäden am Gebäude verursacht, die erst in den 50 er Jahren behoben wurden. 1956 Hans-Joachim Neumann-Holste übernahm nach dem Tod seines Vaters, Erich Neumann-Holste, die Geschäfte. 1972 Am 5. Januar 1972 starb Hans-Joachim Neumann-Holste im Alter von nur 59 Jahren. Nach seinem Tode übernahm die Firma AHW Beteiligungsgesellschaft, mit Horst Schildmann als Geschäftsführer, die Stellung des persönlich haftenden Gesellschafters in dem nunmehr firmierenden Unternehmen Arnold Holste Wwe. GmbH & Co. KG. 1987 Am 12. November 1987 wurde die Fassade des Betriebsgebäudes unter Denkmalschutz gestellt. 1995 Am 1. Januar 1995 übernahm Christian Holste, Sohn von Hans-Joachim Neumann-Holste, die Geschäfte. TRADITION + FORTSCHRITT so lautet die Devise im Firmenlogo. Für die Tradition stehen die schönen alten Fassaden der Fabrikgebäude an der Sudbrackstaße. Für den Fortschritt stehen Innovation, Forschung und Entwicklung, Neu- und Weiterentwicklung von Produkten. Hochmoderne Maschinen, neueste Datentechnik und kurze Kommunikationswege zeigen die Leistungsfähigkeit des Unternehmens für die Zukunft. 2000    175jähriges Jubiläum Anläßlich des 175jährigen Jubiläums der Arnold Holste Wwe. ist eine Broschüre über das Werden und Wachsen des Unternehmens erschienen. Mit der Produktlinie HOLSTE PROFI wurde ein erfolgreicher Schritt zu einem Komplettanbieter für die professionelle Reinigung realisiert. Neue Produktsysteme, ökologische Rohstoffauswahl und modernste Produktionsanlagen sichern den höchstmöglichen Qualitätsstandard. 2010    Modernisierung und Expansion der Ansetzerei. Installation von zusätzlichen Rohstofftanks sowie Erhöhung der Ansatzkapazitäten.
Startseite HOLSTE-Produkte HOLSTE-PROFI Das Original Historie Kontakt
 
Arnold Holste Wwe.  -  Sudbrackstraße 1-7  -  D-33611 Bielefeld Tel.: +49 521 520 75 - 0  -  Fax: +49 521 520 75 - 111  
Historie